Ereignisse 2005

2005  

 

Weihe

von

Dr. Patricia Fresen

zur rk Bischöfin

 

2005   DREI GRUPPEN ENTSTEHEN

 

A Die Gruppe "ÄLTESTENRAT" in Österreich



 

B Die Gruppe "Rk PRIESTERINNEN EUROPA-WEST" in 

   Deutschland

 

C Die Gruppe "ROMANCATHOLIC WOMENPRIESTS

   NORTHAMERICA" in Nordamerika



 

Da die Bewegung nun drei Bischöfinnen hat und immer mehr Frauen sich der Bewegung anschließen,

werden auch die "Wirkungsbereiche in drei Gruppen eingeteilt:

 

A In Österreich bleibt die Gruppe "ÄLTESTENRAT" unter der Leitung von Bischöfin Christine Mayr-Lumetzberger bestehen.

 

B In Deutschland gründet sich die Gruppe "Rk PRIESTERINNEN EUROPA-WEST" unter der Leitung von Bischöfin Dr. Gisela Forster

 

C In Nordamerika gründet sich die Gruppe "ROMANCATHOLIC WOMENPRIESTS NORTHAMERICA" unter Leitung von Bischöfin Dr. Patricia Fresen

 

Die einzelnen Bischöfinnen übernehmen die Ausbildungsleitung in den angegebenen Regionen

Ausbildungsleiterin in Österreich wird Christine Mayr-Lumetzberger, Ausbildungsleiterin in Deutschland wird Frau Monika Wyss, Ausbildungsleiterin in Nordamerika wird Dr. Patricia Fresen.

 

 2005  

 

Die Gruppe "Rk PRIESTERINNEN EUROPA-WEST" organisiert die

 

Weihe von Genevieve Beney aus Frankreich

 

am 2. Juli 2005 wird Genevieve Beney aus Frankreich in Lyon von den rk Dr. Gisela Forster aus Deutschland, Dr. Patricia Fresen aus Südafrika und Christine Mayr-Lumetzberger aus Österreich zur ersten rk Priesterin Frankreichs geweiht. Die Weihe findet auf einem Schiff statt, das auf der Saone und der Rhone fährt. Die Weihezeremonie dauert über 3 Stunden. Viele begeisterte Menschen umarmen voll Freude Genevieve Beney. Die Leitung hat die Gruppe "Rk Priesterinnen EUROPA-WEST"

Katakombenweihe (Diakonin Regina Ladewig)

 

Am 15.Mai 2005 ließ sich Regina Ladewig in einer Katakombenweihe zur Diakonin weihen. Eigentlich wäre eine andere junge Frau aus Österreich dran gewesen, da sich jedoch bedingt durch die neue Papstwahl von Benedikt XVI. zum einen Spiegel TV als auch BBC angesagt hatten, war es zu riskant, jemanden kirchlich angestelltes zu weihen. Die Gefahr war zu groß, dass die Identität dieser Frau aufgedeckt würde und so Frau Ladewig „vorgezogen“. Dies war weise gewählt, denn z.B. wurde in der BBC Berichterstattung eine Priesterinnenwihe daraus gemacht, obwohl die beiden Herren genau wussten, dass es sich um eine Diakonatsweihe handelte. Da Frau Ladewig staatlich verbeamtet ist, waren etwaige Konsequenzen kalkulierbarer.

Und die schönen Filmaufnahmen von Spiegel TV verschwanden ohne Sendetermin in den Archiven. Über den Lebensweg von Regina Ladewig können Sie mehr unter der Rubrik Berufungsgeschichten lesen.

25. Juli 2005  

 

Die Gruppe "ROMANCATHOLIC WOMENPRIESTS

 

NORTHAMERICA" organisiert die Weihe von 9 Frauen auf dem St.Lawrence River in Kanada zu Diakoninnen und Priesterinnen


Am 25. Juli 2005 werden Dr. Michele Birch-Conery aus Kanada, Dr. Victoria Rue aus USA, Jean St Onge aus USA und Marie David aus USA zu rk Priesterinnen geweiht. Kathy Vandenberg, Dana Reynolds, Regina Nicolosi, Kathleen Strack und Dr. Rebecca McGuyver werden zu Diakoninnen geweiht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Regina Ladewig